Funktion
Boden
Wand
Decke
Systeme
Systemkomponenten
KapiTherm

Mit dem KapiTherm System und Ihren Komponenten haben Sie ein Allroundsystem für die Flächentemperierung .
Architektur setzt heiz- und kühltechnischen Konzepten mit KapiTherm keine Grenzen mehr. Planer können jetzt planen, was vorher kaum oder nur mit hohem technischen Aufwand möglich war. Installierende Fachbetriebe werden die grossen Vorteile , insbesondere in der Altbausanierung sehr schnell zu schätzen wissen. Bauherren werden die Spareffekte, die das KapiTherm System mit sich bringt gerne in Ihre Investitionsrechnung ausnehmen.
Kostenminimierung durch Systemaufbau
Montagereduzierung
Einsatz von Alternativen Energien
Betriebskosteneinsparung
geringe Aufbauhöhe, daher ideal in der Altbausanierung einsetzbar
doppelter Nutzen mit einem System Heizen und Kühlen
Behaglichkeit
Gesundes Klima
Platzsparend
Schnelle Montage
Die Kapillarrohrmatte als Grundbaustein hat nur eine Aufbauhöhe von 5 mm. KapiTherm kann als Trocken - oder Nasskonstruktion ausgeführt werden und erfüllt hier einen Doppelnutzen Heizen und Kühlen.
Dem Einsatz von KapiTherm Systemen sind fast keine Grenzen gesetzt. Ob Wand, Decke oder Fussboden auf unterschiedliche Untergründe glatt oder uneben sind kein Problem. die Variationsmöglichkeiten und die Anpassungsfähigkeit an die Architektur sind beste Vorraussetzungen für neue Konzepte im Neu- und Altbau.
Die Aufbauhöhe des KapiTherm Systems von nur 5 mm ist für ein wasserführendes System unschlagbar. Als weiteren entscheidenden Vorteil weist das KapiTherm System gegenüber herkömmlichen Systemen eine grössere Übertragungsfläche auf. Sie kann pro m2 je nach Rohrabstand im vergleich zu einem klassischen Systemrohr um fast 300 % größer sein. Berücksichtigt man ferner den oberflächennahen Einbau, so ist nicht verwunderlich, dass eine KapiTherm Anlage bei gleicher Leistungsabgabe mit wesentlich geringeren Vorlauftemperaturen gefahren werden kann. Konkret heißt das: Die Vorlauftemperatur liegt immer nahe der gewünschten Raumtemperatur, und das sowohl im Heiz- als auch im Kühlfall.